Event: Wie kann die Zukunft von der Vergangenheit lernen?

Published January 2020

Wie bildet sich die Identität von Orten?  Welche Rolle spielen dabei individuelle Geschichten aus der Vergangenheit und persönlich Erlebtes einzelner Bürger*innen? Welche Bedeutung haben diese für die Gestaltung der Zukunft von Städten?

Mit diesen Fragen wollen wir uns im kommenden STADTMACHER-Salon mit Zeitzeuge Arno Kiehl aus dem Berliner Bezirk Weißensee beschäftigten.

Das Thema Kultur und Identität ist eines der STADTMACHER Fokusthemen, die wir zum Programmbeginn 2016 gesetzt hatten. Ein örtlicher Schwerpunkt lag bisher in Wuhan mit dem Projekt “Wuhan Narrative” (Lesen Sie mehr hier). Am Beispiel unserer unmittelbaren STADTMACHER-Studio-Nachbarschaft im ehemaligen Ost-Berlin wollen wir die Thematik aufgreifen und uns auch wieder unsere Schlüsselfrage stellen: was können wir trotz verschiedener Ausgangsvoraussetzungen zwischen China und Europa voneinander lernen?

UPCOMNG

“Geschichten und Geschichte im Berliner Kiez Weißenseer Spitze mit Zeitzeuge Arno Kiehl”

Di, 28. Januar

18:30 -21:30 | Begrüßungstee & warme Suppe

19:00-21:30 Uhr | Salon-Gespräch

Eintritt: frei

Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

@C*SPACE Berlin, Langhansstraße 86, 1. Stock, 13086 Berlin

(TRAM 13 oder 12, Gustav-Adolf-Straße/Langhansstraße. Oder M2: Ostsee- straße/ Prenzlauer Allee)

 

Note: This Salon will be in German. 

Wir freuen uns, am 28. Januar einen besonderen Gast zu Besuch im C*SPACE zu haben:

Kiezlegende ARNO KIEHL, geboren 1934 in Berlin Weißensee war Maschinenbauer, Lehrmeister und 25 Jahre Ensemblemitglied beim Kabarett “DIE REIZZWECKEN” tätig. Er wird uns auf eine persönliche zeitgeschichtliche Reise mitnehmen, seine erlebten Geschichten mit uns teilen und uns darüber hinaus mit einer eigens für diesen Abend zusammengestellten Liederauswahl überraschen.

„Wir Zeitzeugen sind nur eine Ergänzung zu den großen Historikern, aber eine wichtige!“- Arno 

 

Die Einladung finden Sie hier.