KIEZMOBIL-Weißensee: Rückblick 2021 + Auftakt 2022

Author KIEZMOBIL-Team @C*SPACE Berlin
Published February 2022
Location Weißensee, Berlin

AUFTAKT-TREFFEN KIEZMOBIL und PLANUNGEN FÜR 2022

Liebe KIEZ-Freund*innen, Kooperationspartner*innen, und Nachbar*innen!

Am 4. März fand die Auftakt-Veranstaltung für das KIEZMOBIL-Jahr 2022 statt. Wir haben Ideen für KIEZMOBIL-Aktionen 2022 gesammelt zusammen mit 18 Teilnehmer*innen! Hier teilen wir in Kürze die Ergebnisse und ersten Termine. Derweil: Wenn Ihr nicht beim Treffen dabei sein konntet: Meldet euch gerne unbedingt per eMai oder kommt vorbei und lasst uns gemeinsam den KIEZMOBIL-Aktions-Kalender 2022 gestalten!

Kontaktiert: Katja Hellkötter, Prozessbegleitung und inhaltliche Kooperationen KIEZMOBIL und Jan Siefke, Koordination und Ausleihe KIEZMOBIL:

kiezmobil@c-space.eu.

Bis in Kürze, EUER KIEZMOBIL-Team

Euer KIEZMOBIL-Team

Vom Picknick-Café zu Mit-Mach-Workshops und Musik-Konzerten: Das KIEZMOBIL ist dafür ein neuer reisender Ort im Kiez. Wir freuen uns, dass das KIEZMOBIL auch im Jahr 2022 weiter durch den Kiez touren wird!

Dank der Förderung über das FEIN-Projekt  des Senates für Stadtentwicklung Berlin stand das MOBIL den Sommer 2021 über für gemeinnützige Aktionen kostenlos zur Verfügung. Nachbar*innen (Privatpersonen, Vereine, Organisationen, Unternehmen etc.) konnten es ausleihen und Mit-Gastgeber*innen des KIEZMOBILS werden. Diese Möglichkeit wird es auch im Jahr 2022 wieder geben.

Folgende Aktionen fanden 2021 statt:

  • #1 – 29. Mai – Auftakt-Veranstaltung  –  “ KIEZMOBIL startet” – C*SPACE – Langhansstr. 86
  • #2 – 29. Mai – Wimpelkette “Nachbarschaft Verbindet” – Heinersdorferstraße
  • #3 – 19. Juni – Grüne Liga e.V. –  Insektenhotel-Workshop – Caligariplatz
  • #4 – 19. Juni –  Pflanzaktion mit Grüner Liga e.V. – Caligariplatz & Streustraße
  • #5 – 19. Juni – KIEZMOBIL im Dialog – Gesprächsrunde unter der Kastanie- Caligariplatz
  • #6 – 19. Juni – Streifzug im Langhanskiez mit Julia Schneider, Pankow Bündnisgrüne
  • #7 – 19. Juni – KIEZMOBIL auf Wanderschaft –  KIEZBLOCK – Börnestraße / Charlottenburgerstraße
  • #8 – 2. Juli –  Offener Teesalon – C*SPACE Hof –  Langhansstraße 86
  • #9 – 2. Juli – Hofkonzert “Pablo Woiz & Milonga Roots”-  Gastgeberin Mari Häring
  • #9 – 1. August – KIEZMOBIL & Musik auf Brache Zukunft – Opernakademie – Brotfabrik
  • #10 – 17. Juli 21 – Brache Zukunft “Diskussion: Wie wollen wir in Zukunft leben?”  – Brotfabrik
  • #11 – 19. August – Bürgermeister Sören Benn zu Besuch beim KIEZMOBIL – C*SPACE Hof
  • #12 – 20. August – Bauworkshop – Baufachfrauen e.V. – Lehderstraße 108
  • #13 –  27. August – KIEZMOBIL trifft STADT:MOBIL – RUTHS –  Langhansstraße 126
  • #14 – 3. Sept – „Die Straße den Menschen!“ – Nachbarschaftsinitiative Heinersdorfer-/Jacobsohn-/ Langhansstraße (“HeiJaLa”)
  • #15 –  5. Sept – Tag der offenen Tür – cornus remise – Gustav-Adolf-Str.159
  • #16 – 21. Sept – KIEZMOBIL mit dabei beim KIEZBLOCK – Markthalle Gürtelstraße
  • #17 –  22. Sept –  Internationaler Autofreier Tag – Aktion Spielstraße Tassostraße
  • #18 – 25. Sept – Sommerfest auf der “Insel Weissensee” – Mirbachplatz
  • #19 – 26. Sept – Kleines Nachbarschaftstreffen am Wahlabend – BENN –  Langhansstraße 86

Unten stehend findet Ihr von einigen Aktionen Fotoimpressionen. Für einen gesamtvisuellen Rückblick schaut unbedingt den Doku-Film von KIEZ-Akteurin und Filmemacherin Maude Fornaro an!

Auftakt 2021: Als eine der ersten LIFE-Veranstaltungen in der Nachbarbarschaft im Kiez kurz nach dem Corona-Lockdown im Frühjahr 2021 startet das KIEZMOBIL-Projekt: Wenn auch noch etwas “vorsichtig” und bei noch kühlen Temperaturen aber nicht weniger besonders und schön war das erste Treffen am 29. Mai anlässlich des Tages der Nachbar*innen im Hof von C*SPACE Co-Working und Projektraum in der Langhansstrasse 86.

KIEZMOBIL-Aktion anlässlich des Tages der Offenen Gesellschaft am 19. Juni 2021: Gespräch mit Nachbar*innen, Politik*innen und Kulturmacher*innen auf dem Caligariplatz vor der Brotfabrik: “Was bewegt uns im Kiez? Was ist uns wichtig? Wie wollen wir unser Lebensumfeld gemeinsam gestalten?”  — Workshop mit Grüner Liga Berlin e.V. und Bepflanzen von Baumscheiben sowie Insektenhotel-Bauen — KIEZMOBIL auf Wanderschaft zur Teilnahme an der KIEZBLOCK-Demonstration: Wie sieht die Mobilität im Kiez in der Zukunft aus? Und wo konkret könnte es mehr autofreie Zonen in Weißensee geben?

Gespräch mit Julia Schneider und Ruben, Direktkandidaten Bezirk Weißensee, Grüne Pankow

Am 2. Juli fand das KIEZMOBIL-Hofkonzert “Pablo Woiz & Milonga Roots” mit Gastgeberin Mari Häring statt. Ein zauberhafter Abend! Mari Häring ist Nachbarin in der Lehderstrasse, klassische Musikerin, und sie studiert derzeit Musikvermittlung. Sie lebt seit 6 Jahren im Langhanskiez. Mari ist auch Initiatorin der Konzertreihe “Konzerte in Weissensee”, die sie letztes Jahr im Somme eins Leben gerufen hat.  https://freilichtbuehne-weissensee.de

KIEZSOLIDARITÄT und KOOPERATION – Das ist uns wichtig und deshalb waren wir am 1. August dabei beim Talk “Visionen für eine Stadt nach Corona” im Rahmen des Brache Zukunft” Open Air Festivals der Brotfabrik. Die Fragen: Was sind unsere Visionen nach dem Ende der Abschlossenheit? Wie wollen wir leben? Mit Wem? Wie soll unsere Stadt aussehen? Auf der Bühne: Karin Lompscher (ehemalige Senatorin für Stadtentwicklung), Manja Schreiner (Hauptgeschäftsführerin Fachgemeinschaft Bau), und Marion Koch (Stadtteilinteressenvertreterin). Moderation: Stefan Kreissig, Schauspieler und Projektleiter des Festivals “Brache Zukunft.”

Eine zweite Aktion des KIEZMOBILS auf der Brache Zukunft war ein Musiktheater der Opernakademie e.V.: Am 1. August präsentierten sich Künstler*innen mit populären Medolien von Rock über Pop, Jazz, Musical und Oper.

Am  19. August besuchte Bürgermeister Sören Benn auf seiner Sommertour auch das KIEZMOBIL an seinem Ankerort im Hof der Langhansstrasse 86. Die Themen im Dialog mit dem KIEZMOBIL-Team, Partner*innen und einigen Bürger*innen, Mitlgieder*innen des Co-Working und Projektraums C*SPACE:

Wie ist es möglich, gesellschaftlichen Zusammenhalt im Kiez zu bewirken, und dabei sowohl auf die Bedürfnisse “alteingesessener” Bewohner*innen ebenso wie neu zugezogener internationaler Nachbar*innen einzugehen? Wie gelingt es, Kulturorte im Interesse des Gemeinwohls im Kiez langfristig zu erhalten? Wie gelingt es, den Langhanskiez behutsam weiterzuentwickeln, dabei das kulturelle Erbe, die historischen Strukturen, und Eigenheiten des Kiezes ebenso wie neue Herausforderungen der Zukunft – wie Klimaschutz – im Blick zu haben?

 Auf seiner Sommertour machte das KIEZMOBIL in der Langhansstr. 126  im Hof bei RUTHS in den ehemaligen Ruthenbergen Höfen Station und traf dort das stadt:mobil. Das zum Infostand umgebaute E-Lastenrad ist in ganz Deutschland unterwegs, um für gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung zu werben. Konzipiert wurde es für die Nationale Stadtentwicklungspolitik von EINSATEAM, die mit ihrer Agentur im Langhanskiez in gleichem Hof ansässig sind und dort auch den Veranstaltungsort RUHTS Berlin betreiben.

Für unsere Veranstaltung konnte EINSATEAM Mariana Kukhlevska und Heiko Glockmann vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat / Referat Stadtentwicklungspolitik gewinnen, die uns über die Nationale Stadtentwicklungspolitik informierten. – Das stad:mobil wurde übrigens von Unternehmer*innen im Langhanskiez entwickelt und gebaut, von KIM WANG Architekten in Kooperation mit IsiCargo Bike.

Nachbarschafts-Aktion “Die Strasse den Menschen”: Am 3. September trafen sich Nachbar*innen an der Kreuzung Heinersdorfer Straße/ Langhansstraße/ Jacobsohnstrasse mit der Intention: “Lass uns aus dieser Kreuzung einen Ort” machen. Dieser Ort ist für Fussgänger*innen und Radfahrer*innen – insbesondere Kinder – extrem gefährlich und bedarf dringender Beachtung. Auch gibt es auf dieser Ecke durchaus ein Gestaltungspotential: Die Nachbar*innen waren sich einig: “Eigentlich könnte das KIEZMOBIL doch gleich für immer hier bleiben: Ein wunderbares dauerhaftes mobiles Eck-Café!

Die Initiative “He-La-Ja” trifft sich seit dieser ersten Aktion nun jeden ersten Freitag im Monat. Kontakt: Michelle Howard, atelier-mph@email.de, Birgit Moeller@cblick.de

 

Am 5. September war das KIEZMBOBIL eingeladen, am “Tag der Offenen Tür” der Cornus Remise dabei zu sein. Die Cornus Remise ist ein Bewegungs- und Körpertherapie-Ort gestaltet von Julia Miglius. Schön war, dass das KIEZMOBIL so auch mal wieder an seinem vorherigen Ort in der Gustav-Adolf-Straße vor dem Cafe Dolores stehen konnte.

Am 21. September war das KIEZMOBIL mit dabei bei der Infoveranstaltung zum KIEZBLOCK, die in der Markthalle Gürtelstraße stattfand. Ein Kiezblock ist ein städtisches Wohnquartier ohne Kfz-Durchgangsverkehr. Die Straßen innerhalb des Kiezes sind vor allem für den Fuß- und Radverkehr da, während das Auto nur zu Gast ist. Dabei bleiben alle Gebäude für Rettungsfahrzeuge, Lieferverkehr, etc. erreichbar und auch Anwohner*innen kommen weiterhin mit ihrem Auto nach Hause. Verkehrslenkende Maßnahmen, wie zum Beispiel Einbahnstraßen oder Diagonalsperren an ausgewählten Kreuzungen, verhindern jedoch eine durchgängige Querung des Kiezes mit dem Kraftfahrzeug. Bei dem Verkehrsversuch wird das Bezirksamt Pankow durch die Technischen Universitäten Berlin und Dresden wissenschaftlich begleitet. Es soll herausgefunden werden, ob die Einrichtung eines Kiezblocks zu einer Reduzierung der Kfz-Verkehrsbelastung führt, ob die Mobilität weiterhin gewährleistet bleibt und die Sicherheit sowie Umwelt- und Aufenthaltsqualität im Kiez erhöht werden. (Pressemitteilung, BA Pankow vom 15.09.2021)

Am 22. September, zum “Internationalen autofreien Tag”, spielte das  KIEZMOBIL mit beim Spielstraßen Nachmittag in der Tassostraße und diente dort als beliebter Anker- und Treffort der Aktion dieser Nachbarschaftsinitiative.

Beim Sommerfest auf  der “Insel Weissensee” am 25. September war das  KIEZMOBIL ein willkommener “Hang-Out-Ort” für die Insel-Feier-Gemeinde.  

Nachbarschaft verbindet! Come together! Poznaj swojego sąsiada! Mình gặp nhau đi! Komşuluk birleştirir! Connettetevi. Voisins, Voisines, Unis!الالجواريربط Juntos por el barrio! 建设社区,建设城市. Соседствосоединяется. متوصلساختنمنطقهایامحلهها.

Initiatoren und Partner*innen des KIEZMOBILS:

Projektträgerin: IGWS – Interessengemeinschaft Weißenseeer Spitze e.V.: Kontakt: Marion Koch: vorstand@weissenseer-spitze.de & Andreas Domke: andreas.domke1@gmx.de

Kooperationspartner: BENN – Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften, Büro Weißensee, Kontakt: Andrea Müller, andrea.mueller@cjd-berlin.de & Anastasia Gidt, anastasia.gidt@cjd-berlin.de

Moderation & Koordination: C*SPACE – Co-Working, Projekt- und Kreativraum, Katja Hellkötter & Jan Siefke

Förderung: Bezirksamt Pankow von Berlin, Berliner Senat für Stadtentwicklung und Wohnen (FEIN: Freiwilliges Engagement in Nachbarschaft)

Das KIEZMOBIL ist über den  Sommer 2021 hinaus als langfristiges Projekt angelegt. Die Vision ist es, einen nachhaltigen und mobilen Begegnungsort im Langhanskiez zu etablieren. Wenn Ihr als Person, Organisation, Verein oder Unternehmen Interesse an einer langfristigen Kooperation habt: Willkommen! Kontaktiert uns!

Ihr wollt das KIEZMOBIL ausleihen? Für Eure eigene gemeinnützige Aktion? Für eine Aktion in Kooperation mit uns?

Kontaktiert KIEZMOBIL-Koordinator, Jan Siefke, Gastgeber und Mitgründer des C*SPACE Co-Working & Projektraumes in der Langhansstrasse 86. kiezmobil@c-space.eu

Search